Website Speed Test erklärt

Schneller ladende Websites können von höheren SEO-Rankings, besseren Konversionsraten, geringeren Absprungraten (Bounce Rates) und einem insgesamt besseren Nutzererlebnis und Engagement (Bindung des Nutzers auf der Website) profitieren. Aus diesem Grund ist es wichtig, die zahlreichen, zur Verfügung stehenden Tools zum Testen der Website-Geschwindigkeit zu nutzen.

Wofür ein Website Speed Test?

Hier einige der häufigsten Anwendungsarten zum Testen der Geschwindigkeit von Websites:

  • Ermittlung von Skripten, Schriftarten und Plugins, die Probleme mit der Ladezeit verursachen (HTML, JavaScript, CSS)
  • Minimierung Ihrer Skripte
  • Feststellung von großen Bildern, die zu Engpässen führen
  • Bestimmung, ob Sie JavaScript oder CSS haben, die das Rendern blockieren
  • Testen der Time to First Byte (TTFB, dt.: Zeit bis zum ersten Byte)
  • Analyse der Gesamtladezeiten, Seitengrößen und Anzahl an Anfragen
  • Überprüfung der Ladegeschwindigkeit von verschiedenen geographischen Standorten
  • Überprüfung der Rendering-Geschwindigkeit in verschiedenen Browsern
  • Analyse von HTTP-Headern
  • Messung der Leistung Ihres Content Delivery Networks
  • Überprüfung, ob Dateien korrekt vom CDN laden
Website Speed Test

Eine zusätzliche Ladezeit einer Webseite von 1 Sekunde kann bis zu 7% weniger Umsatz verursachen. Kissmetrics

Website Speed Test verstehen

Bevor ein Website Speed Test gestartet wird, ist es wichtig, einige Konzepte zu verstehen, die der Funktionsweise dieser Tools zugrundeliegen, sodass Sie die Daten besser analysieren und Ihre Website anschließend dementsprechend optimieren können. Sie können nicht nur die Geschwindigkeit Ihres Hosters testen, sondern auch die CDN-Leistung messen.


Time to First Byte (TTFB)

Time to first byte (TTFB) ist die Messung der Verarbeitungszeit eines Webservers. Grundsätzlich ist es die Zeit, die Ihr Browser benötigt, um anzufangen, Informationen zu empfangen, nachdem er diese vom Server angefordert hat. Durch die Nutzung eines CDNs können Sie die Last auf Ihren Quellserver signifikant reduzieren, was wiederum dabei helfen sollte, Ihre TTFB zu verringern.


Minimierung von Ressourcen

Mit Minimierung von Ressourcen ist das Entfernen von unnötigen Zeichen aus Ihrem HTML, JavaScript und CSS gemeint, die für das Laden nicht erforderlich sind, wie beispielsweise:

  • Spaces
  • Zeilenumbrüche
  • Kommentare
  • Trennzeichen

Dadurch werden Ihre Ladezeiten verkürzt, da die Menge an Code verringert wird, die vom Server angefordert werden muss. Sie können auch ein Tool wie Dan’s CSS und Javascript Minify verwenden, um all die unnötigen Zeichen zu entfernen. Oder wenn Sie WordPress verwenden, können Sie ein Plugin wie Autoptimize verwenden, welches Ihr HTML, JavaScript und CSS vollständig minimiert.

Bessere Website Speed Test via CDN.

Website Speed Test Tools

Es ist auch wichtig, sich darüber im Klaren zu sein, dass beim Ausführen von Website Speed Test Tools ein erstmaliger DNS-Lookup gewöhnlich langsamer ist. Wenn Sie die Gesamtladezeiten vergleichen, ist es manchmal besser, Tests mehrmals durchzuführen und das Durchschnittsergebnis zu nehmen.


KeyCDN Website Speed Test

KeyCDN hat ein schnelles und leichtes Tool zum Testen der Website-Geschwindigkeit erstellt. Es bietet weltweit zehn Orte an, die zur Auswahl stehen und Sie haben die Möglichkeit, Ihre Testergebnisse für sich zu behalten oder zu veröffentlichen. Der Test umfasst die Analyse eines Wasserfalldiagramms und eine visuelle Voransicht der Website im unteren Bereich. Die Anzahl der gestellten HTTP-Anfragen, die vollständige Größe der angeforderten Seite und die Ladezeit ist dabei ersichtlich.


Google PageSpeed Insights

Google PageSpeed Insights stuft Ihre Website auf einer Skala von 1-100 ein. Je höher die Zahl ist, desto besser optimiert ist Ihre Website. Alles über 85 deutet darauf hin, dass Ihre Website eine gute Leistung erbringt. PageSpeed gibt Ihnen Reports sowohl für die Desktop- als auch die mobile Version Ihrer Website. Ein mobiler Bericht enthält eine zusätzliche Kategorie namens “Nutzererlebnis”, die in die Bewertung Ihrer Website einfließt. Dazu gehören die Überprüfung der Konfiguration des Ansichtsfensters, der Größe Ihrer Schaltflächen und Links sowie geeigneter Schriftgrößen.


GTmetrix

GTMetrix geht stark ins Detail, da es sowohl die Messgrößen von PageSpeed als auch von YSlow überprüft, und stuft Ihre Website von A bis F ein. Die Berichte sind in fünf unterschiedliche Bereiche unterteilt, die PageSpeed, YSlow, Wasserfalldiagramm-Analyse, Video und Entwicklung umfassen.

Mit einer kostenlosen Registrierung können Sie von sieben verschiedenen Orten testen. Sie haben auch die Möglichkeit, den Browser auszuwählen (Chrome oder Firefox). Sie können testen und zwischen verschiedenen Verbindungsarten vergleichen, um zu sehen, wie der Aufbau Ihrer Seite dadurch beeinflusst wird. Andere erweiterte Funktionen beinhalten eine Videowiedergabe, um zu analysieren, wo Engpässe auftreten, sowie die Möglichkeit, Adblock Plus auszuführen. Bei eingeblendeten Werbungen können Sie sehen, wie sie den Seitenaufbau beeinträchtigen.


WebPageTest

WebPageTest ähnelt einigen der zuvor genannten Tools sehr, es stehen jedoch 40 Orte und mehr als 25 Browser (darunter mobile) zur Auswahl. Es stuft Ihre Website von F bis A ein, abhängig von verschiedenen Leistungstests wie etwa TTFB, Komprimierung, Caching, effektive Nutzung eines CDN etc. Der Bericht ist in sechs Bereiche unterteilt, die eine Zusammenfassung, Details, einen Leistungsbericht, eine Inhaltsanalyse und Screenshots umfassen.

Es bietet auch eine einzigartige Vorgehensweise bei der Testdurchführung. Es führt eine so genannte erste und eine wiederholte Prüfung durch. Dies hilft, eventuell eine Verzögerung beim erstmaligen DNS-Lookup zu diagnostizieren. WebPageTest hat auch weiterentwickelte Funktionen wie etwa Videoaufnahme, Deaktivierung von JavaScript, Ignorierung von SSL-Zertifikaten und Täuschung von User-Agents.

Zusammenfassung

Wie Sie sehen können, gibt es eine Reihe von Tools, um einen Website Speed Test durchzuführen. Jedes davon hat, wie oben bereits betont individuelle Funktionen. Es ist eine gute Idee, Ihre Website regelmäßig zu testen und einen Benchmark zu erstellen, sodass Sie mit der Zeit Fortschritte machen können.

Sobald Sie wissen, wo die Engpässe sind, können Sie anfangen, sie zu beheben. Fast alle genannten Tools listen Empfehlungen auf. Zu den wichtigsten Optimierungen gehören:

  • Komprimierung Ihrer Bilder und Dateien
  • Auswahl eines schnellen Web-Hosts
  • Optimierung Ihres Codes und Skripts
  • Verwendung eines Content Delivery Networks
  • Caching

KeyCDN Website Speed Test ausprobieren.