Content Delivery Network CDN

Ein Content Delivery Network (CDN) stellt Benutzern verteilte CDN Server zum Download von Ressourcen bereit (meist statischer Inhalt wie Bilder und JavaScript). Diese Server sind in der ganzen Welt verteilt und liegen dadurch in der Nähe Ihrer Benutzer, was die Ladezeit der Webseite verbessert.

Was ist ein Content Delivery Network?

Ein Content Delivery Network ist im Wesentlichen ein Netzwerk geografisch verteilter Server. Auf jedem CDN Server (auch Edge-Server genannt) werden die statischen Inhalte einer Seite – z. B. Bilder, CSS/JS-Dateien und andere Strukturkomponenten – zwischengespeichert. Der Hauptanteil der Ladezeit auf dem Endgerät kommt durch das Abrufen dieser Inhalte zustande. Daher ist es sinnvoll, diese „Bausteine“ einer Seite auf so vielen CDN Servern wie möglich, die in aller Welt verteilt sind, bereitzustellen. Wenn ein Benutzer Ihre Seite aufruft, werden die statischen Inhalte von dem Knoten abgerufen, der möglichst nahe beim Benutzer liegt. So müssen die Daten eine geringere Strecke zurücklegen, was eine reduzierte Latenz zur Folge hat und somit die Ladezeit der Webseite verkürzt.

 Was ist ein CDN

Bereits ein Verzögerung von 1 Sekunde bei der Ladezeit der Webseite kann zu einer Verringerung von 7% bei den Anmledungen oder Einkäufen zur Folge haben. Kissmetrics

Was sind die Vorteile bei einem CDN?

Wenn ein Benutzer eine Webseite besucht, lädt der Browser in der Regel alle auf der Webseite verwendeten Assets (Bilder, Videos, CSS/JavaScript) von einem einzigen Server herunter. Wenn der Server in New York steht und der Benutzer sich in Japan befindet, muss jedes Asset um die halbe Welt gesendet werden. Dadurch entsteht eine hohe Latenz, und die Seite lädt für den Benutzer langsamer.

Bei einem CDN werden die Dateien auf Servern in der ganzen Welt dupliziert, sodass sie schneller abgerufen werden können. Zum Beispiel kann der Benutzer in Japan die Dateien von einem nahe gelegenen Server in Asien herunterladen, anstatt einen Server in Nordamerika verwenden zu müssen.

Ein Content Delivery Network sorgt nicht nur für eine schnellere Benutzererfahrung, sondern verhindert auch Ausfallzeiten bei einem plötzlichen Anstieg der Seitenzugriffe: der Datenverkehr muss nicht von einem Server verarbeitet werden, sondern wird auf viele Server verteilt. Dadurch werden Skalierbarkeit und Zuverlässigkeit verbessert, auch wenn alle Benutzer aus demselben Land stammen.

Ein CDN bietet viele Vorteile für Webseiten und Online-Services:

  • Die Ladezeiten für die Benutzer sind kürzer, da die Assets von lokalen Servern und nicht von weit entfernten heruntergeladen werden.
  • Leistungsstarke CDN Server welche oftmals über einen optimierten TCP-Stack für das ausliefern von statischen Inhalten verfügen.
  • Das Unternehmen spart Kosten für die Bandbreite, da das CDN Bandbreite in großen Mengen kaufen kann und die dadurch entstandene Ermäßigung an seine Kunden weitergibt.
  • Geringere Last auf den eigenen Servern, da die Assetanfragen nicht über den Ausgangsserver (origin server) laufen.
  • Gerade bei Traffic-Spitzen ist das Skalieren der benötigten Bandbreite mit einem Content Delivery Networks extrem einfach.
  • Die Verfügbarkeit erhöht sich: Mit einem CDN wird bei einem Serverausfall der Verkehr auf andere Standorte weitergeleitet.
  • Erfahrung mit Technologien für beste Web Performance: HTTP/2, OCSP Stapling, GZIP, Caching, usw.

Test Sie die Vorteile eines CDN mit KeyCDN.

Wie sieht der CDN Setup aus?

Es kann der Eindruck entstehen, dass die Einrichtung eines CDN für Ihre Seite ein schwieriges Unterfangen darstellt. Manchmal ist das auch wahr, je nach Umfang und Komplexität der Seite und der Einfachheit des CDN-Anbieters, aber für die meisten Webseiten sind CDNs leicht zu implementieren. Sie müssen nur angeben, welche Dateien (meistens statische Ressourcen) im CDN gecached werden sollen. Dann müssen Sie Ihre Seite so konfigurieren, dass Anfragen für diese Dateien an das CDN gesendet werden.

Wenn Sie ein beliebtes CMS benutzen (WordPress, Drupal, Magento usw.), dann gibt es Plug-ins, die Ihnen dabei helfen, Ihre Seite für einen CDN-Anbieter einzurichten. Bei anderen Implementierungen müssen Sie möglicherweise DNS-Einträge ändern und die Namenserver für Ihre Domain ändern.

Ein CDN löst nicht alle Probleme einer langsamen Webseite aber ist ein wichtiger Teil auf dem Weg zu einer schnelleren Webseite. Gerade die statischen Inhalte können enorm beschleunigt werden.

Mehr dazu im Getting Started Guide von KeyCDN. Einem CDN mit Lokationen in Deutschland.


Setup eines CDN in nur wenigen Minuten

KeyCDN verfügt über 20 Content Delivery Network Einrichtungsanleitungen, was das Einrichten vereinfacht.

Content distribution muss nicht kompliziert sein.

Einfaches Einrichten und das alles in Echtzeit

Maximale Kontrolle auf eine einfach Art und Weise mit dem KeyCDN Dashboard.

KeyCDN - Analytics

Schnellere Ladezeit heisst zufriedene Kunden.